Allvatar Logo
Allvatar Portale
Browser Games
 

1 2 3 4 5

World of Warcraft

Mists of Pandaria Rufguide: Die Angler & Nat Pagle

Mit dem Erscheinen von MoP gilt es nun auch Ruf bei den Anglern und Nat Pagle zu farmen, wir zeigen Euch wie das genau funktioniert.

World of Warcraft

Patch 5.4: Feuerprobe (Proving Ground) im Video-Preview

Wir haben uns die Feuerprobe für Euch angeschaut und wünschen Euch viel Spaß mit unserem Preview-Video.

Overwatch

Vorschau und Eindrücke

Wird Overwatch die Shooter-Welt revolutionieren? Wir sagen euch mehr zu Blizzards FPS.

World of Warcraft

Patch 5.4: Schlacht um Orgrimmar Boss Guides

Wir geben Euch in unseres Guides hilfreiche Tipps und Tricks zu den Encountern des aktuellen T16-Raids.

World of Warcraft

Patch 5.4 – Alle Infos in unserem Übersichtsartikel

Ob Schlacht um Orgrimmar, Feuerprobe oder aktuelle Klassenänderungen: Bei uns werdet Ihr umfassend informiert.



WoD Guides/Artikel

MoP Guides/Artikel

MoP-Klassenguides

Craftingguides

Tipps und Tricks

Eventguides

WoW-Lore

Rund um WoW

Archiv


19.06.2009 13:54 Uhr | Kibochan | 53061 Aufrufe 0 like 1 flame
Seite 1 von 2 >
1

Eine Kriegerlegende erzählt...


Nein dies ist nicht der 100ste Bericht über die Erfolge der Topgilde…
Kungen, Raidleiter/Gildenleader und MT bei Ensidia, hat sich diesmal für ein Interview Zeit genommen, um über seine Klasse und deren Veränderungen zu reden.
In unserem Interview wurde über Skillungen, Ulduar und Änderungen an der Klasse diskutiert und mit Sicherheit findet ihr die eine oder andere spannende Information, die uns diese Kriegerlegende nahe gebracht hat.



Die Tanklegende von Ensidia

Arrow  Die Tanklegende von Ensidia

War eigentlich der Krieger deine erste Wahl bei World of Warcraft oder hat es noch andere Chars vor Kungen gegeben ?

Natürlich war der Krieger meine erste Wahl und dafür gab es genau 2 Gründe. Erstens gab es zu Classic Zeiten nur die Kriegerklasse als einzig wahre Tankklasse und zweitens wollte ich damals die schwächste PVP Klasse spielen, um allen anderen zu beweisen, dass man sogar mit der schwächsten Klasse das PVP von World of Warcraft dominieren kann. Leider entwickelte sich das PVP in World of Warcraft nicht so wie ich erhofft hatte. Ich beendete deswegen meine PVP Karriere als die Ehrepunkte eingeführt wurden.

Zwischen den einzelnen Erweiterungen gab es eine Menge Veränderungen innerhalb des Spiels, die auch die Spielweise der Krieger sehr stark verändert hat. Wie würdest du diesen Weg beschreiben ?

Zu Classiczeiten war der Verteidigungskrieger der einzig wahre Tank im Spiel, genau deswegen wurden wir auf den englischen Servern immer als „Fleischwand" bezeichnet. Wir sind damals einfach vorne am Boss gestanden und haben sämtliche Aggro und Schaden abkassiert um den Raid zu schützen. Zu etwas anderem waren wir auch nicht zu gebrauchen.
Kungen auf der Games Convention 2008

Arrow  Kungen auf der Games Convention 2008

Dann kam Burning Crusade und es war eigentlich der selbe Job, aber es kamen zwei neue Tankklassen ins Spiel: der Feraldruide und der Schutzpaladin. Feraldruiden und Krieger wurden schnell gleichwertig und gegenüber eines einzelnen Ziels hielten beide gleich gut die Aggro. Der Paladin war trotz allem die bessere AoE Klasse. Gab es also viele Adds in Bosskämpfen, wurde ein Tankadin für die weiteren Mobs eingeteilt, während ein Feral oder ein Krieger den Boss tankte.

"Wrath of the Lichking" veränderte dann alles....
Nun gab es auf einem 4 Tankklasse für alles. Todesritter, Krieger, Feraldruiden und Schutzpaladine beherrschten ihr Fach auf einmal gleich gut. Der Krieger war auf einmal nicht mehr die herausragende Tankklasse. Todesritter und Druiden bekamen sehr tolle AoE Aggro Fähigkeiten, einen grossen Lebenspunktepool und sehr schnelle Abklingzeiten. Krieger haben seither nur noch drei einzigartige Fähigkeiten, die uns weiterhin für Raids sehr wertvoll machen: Rüstung zerreißen, Wachsamkeit und Zertrümmern.

Viele Krieger fühlen sich seit dem Erscheinen der Todesritter und Palatanks nicht mehr wirklich wahrgenommen. Einige Stimmen behaupten sogar, der Krieger ist mittlerweile eine zweitklassige Tank-Klasse. Wie siehst du das ?

Kungen und Aenima - Taurenkrieger trifft Trolljäger...

Arrow  Kungen und Aenima - Taurenkrieger trifft Trolljäger...

Ich habe noch nie einen Schutzpaladin wirklich in Aktion gesehen, also kann ich da nicht wirklich ein Urteil darüber abgeben. Todesritter sind uns wirklich ebenbürtig, denn sie besitzen sehr viel Lebenspunkte, einen hohen Ausweichwert und tolle Fähigkeiten mit niedrigen Cooldowns. Ich sehe uns aber dennoch nicht als Tanks zweiter Klasse. Wir sind halt nicht immer die beste Wahl bei einigen Bossen, aber wer weiß ob sich das nicht wieder ändert.

Es gibt immer mehr Kriegertanks, die durch die dauernden Änderungen Probleme haben ihre Aggro schnell aufzubauen. Die meisten Damagedealer schiessen auch schon drauf los, noch bevor der Tank am Boss steht. Ist dies einfach nur ein Koordinationsproblem innerhalb der Raids oder machen diese Tanks einfach grundlegend etwas falsch ?


Der Aggroaufbau des Kriegers ist zu Beginn eines jeden Bosskampfes sehr gering, wenn er uns nicht sowieso gleich mit den ersten Schlägen platt schlägt. Um den Raid wirklich sinnvoll zu unterstützen, müssen wir zu Beginn erst einige „Rüstung zerreissen" anwenden und können so nicht wirklich unsere besten Aggrofähigkeiten benutzen. Genau hier liegt bei vielen Raids auch das Problem. Man kann aber dem Ganzen ein wenig Abhilfe schaffen indem man einfach schon zu Beginn Wuttränke einnimmt. Am besten nimmt man den Trank so früh wie möglich ein, damit man eventuell einen zweiten Trank im Bosskampf nehmen kann. Außerdem sollte der Krieger Blutrausch und Berserkerwut aktivieren noch bevor man den Bosskampf beginnt. Heldenhafter Wurf und Sturmangriff initialisieren dann den Start.

Du hast sehr oft deine Skillung in Ulduar gewechselt. Welchen Grund gab es dafür ?


Ich musste während der Hard-Modes immer wieder meine Talente und Glyphen ein klein wenig modifizieren. Es waren keine grossen Änderungen, aber es war dennoch immer wieder ein kleiner Schub, der uns bei dem einen oder anderen Boss behilflich war. Nun haben wir wieder alles auf Farmstatus und ich werde meine Skillungen nur noch verändern, wenn ich wieder etwas neues ausprobieren möchte oder wenn gravierende Änderungen kommen.



Dieser Artikel besteht aus mehreren Seiten




0 like
1 flame

Gast: 01.01.1970 01:00 Uhr

 
Gäste Kommentare sind vorübergehend deaktiviert, werden aber demnächst wieder zur Verfügung stehen.



[ Kostenlos anmelden ]
[ Passwort vergessen ]



Bitte einloggen um an der Shoutbox teilnehmen zu können!



Impressum | Mitarbeiter | #botb@quakenet | Banner | AGB | Datenschutz | Hilfe | Kontakt
© 2006-2018 allvatar.com   Wo bin ich? Home > Artikel > World Of Warcraft > WoTLK
Interview mit Kungen 2009 - allvatar.com