Allvatar Logo
Allvatar Portale
Browser Games
 

1 2 3 4 5

World of Warcraft

Mists of Pandaria Rufguide: Die Angler & Nat Pagle

Mit dem Erscheinen von MoP gilt es nun auch Ruf bei den Anglern und Nat Pagle zu farmen, wir zeigen Euch wie das genau funktioniert.

World of Warcraft

Patch 5.4: Feuerprobe (Proving Ground) im Video-Preview

Wir haben uns die Feuerprobe für Euch angeschaut und wünschen Euch viel Spaß mit unserem Preview-Video.

Overwatch

Vorschau und Eindrücke

Wird Overwatch die Shooter-Welt revolutionieren? Wir sagen euch mehr zu Blizzards FPS.

World of Warcraft

Patch 5.4: Schlacht um Orgrimmar Boss Guides

Wir geben Euch in unseres Guides hilfreiche Tipps und Tricks zu den Encountern des aktuellen T16-Raids.

World of Warcraft

Patch 5.4 – Alle Infos in unserem Übersichtsartikel

Ob Schlacht um Orgrimmar, Feuerprobe oder aktuelle Klassenänderungen: Bei uns werdet Ihr umfassend informiert.



WoD Guides/Artikel

MoP Guides/Artikel

MoP-Klassenguides

Craftingguides

Tipps und Tricks

Eventguides

WoW-Lore

Rund um WoW

Archiv


15.10.2009 13:19 Uhr | Kibochan | 25204 Aufrufe 0 like 1 flame
Seite 1 von 2 >
1

Arthas und die Eiskronenzitadelle


Wer ist eigentlich Arthas ? War er schon immer böse ? Was ist die Eiskronenzitadelle ? Was erwartet uns dort und wird wohl genau dieses Thema für den Kinofilm genutzt ? Fragen auf die wir eine Antwort bringen....



Das Buch der Tragödie

Arrow  Das Buch der Tragödie

Arthas Menethil, Prinz von Lordaeron und Ritter der silbernen Hand, war einst der erstgeborene Sohn des Menschenkönigs Terenas Menethil des Zweiten. Er wurde schon in frühen Jahren vom führenden Paladin Uther Lichtbringer unterrichtet. Seine kämpferischen Qualitäten erlangte Arthas durch den Bruder des Zwergenkönig Muradin Bronzebart. Durch sein Können und seine adeligen Herkunft wurde der Prinz mit 19 Jahren bei den Rittern der silbernen Hand aufgenommen und in die Gemeinschaft eingeführt. Schon in frühen Jahren gab es legendäre Geschichten, die über die Abenteuer des Prinzen berichteten. Mit 20 erschlug Arthas angeblich eine Gruppe Waldtrolle die sich gerade von Zul Aman in Richtung der restlichen Insel Quel Thalas aufmachten. Die romantische Liaison mit Jaina Proudmoore wurde zu Hofe als DIE Liebesgeschichte des Menschenadels verbreitet. Beide entschieden sich aber nie für eine feste Beziehung, da sich Jaina auf ihre magische Studien konzentrierte, während Arthas seinen Fokus auf die Belange von Lordaeron legte. Die Ankunft der Seuchenplage änderte alles....
(Der Beginn der ersten Kampagne von Warcraft 3)
Arthas, Prinz von Lordaeron

Arrow  Arthas, Prinz von Lordaeron

Orks flüchteten aus den Erziehungslagern der Menschen und formierten eine neue Hordenarmee, um einen neuen Weg unter der Leitung von Kriegshäuptling Thrall einzuschlagen. Zur selben Zeit kamen Gerüchte aus den Nordländern, dass eine eigenartige Seuche die Ländereien zu Brutstätten von Untoten umwandelte. Arthas und Uther wurden nach Strahnbrad geschickt, um von dort aus den orkischen Raids eine Ende zu setzen. Der junge Prinz tötete den schwarzen Drachen Searinox um eine spezielle Klinge gegen Orks zu erhalten. Diese wurde vom Zwergenschmied Feranor Steeltoe geschmiedet. Den Blackrock Orks wurde fast eine Ende gesetzt.....

Doch die Streifzüge des Prinzen wurden unterbrochen. Captain Luc Valonforth schloss sich dem 23jährigen Thronfolger an, um gemeinsam mit ihm und seinen Kameraden die eigenartige Seuche der Untoten zu erkunden. Sie fanden eine Szene des Entsetzens. Untote Armeen und tödliche Erntemaschinen verwandelten das Land zu einem einzigen Seuchenpfuhl. In der kleinen Stadt Brill machte die Abenteurergruppe Bekanntschaft mit dem Nekromanten Kel Thuzad, der kurzer Hand nach Andorhal floh. Die Helden stellten den Hexenmeister, als er gerade untotes Korn in andere Dörfer bringen lies. Als Kel Thuzad sein Leben aushauchte erzählte er vom Dämonen Mal Ganis, der die Seuchenarmee angeblich anführte. Jaina und Arthas zogen in Richtung Stratholme, um dort diesen Anführer ein für alle Mal zu vernichten. Unterwegs machte der Prinz Bekanntschaft mit Medivh, der ihm in einer Vision offenbarte, dass er nach Kalimdor reisen solle um die Menschheit zu retten.....

Vom Held zum Lichkönig

Arrow  Vom Held zum Lichkönig

Als die Helden in Stratholme ankamen entdeckten sie, dass die komplette Stadt bereits mit dem verseuchten Korn beliefert wurde. Eine Rettung war unmöglich und schon in kürzester Zeit würden die verwandelten Untoten über alles Lebende herfallen. Arthas befahl die Bewohner zu töten, um so die naheliegenden Dörfer vor dem Untergang zu retten. Dies führte zum Streit mit Uthar Lichtbringer, der diese Befehle des Prinzen nicht ausführen wollte. Dennoch stellte Arthas den Dämonen Mal Ganis, der nach einem legendären Kampf beschloss das Feld zu räumen. Kurz vor seinem Teleport schwor er den jungen Prinzen in Nordrend erneut zu treffen. Arthas und seine Truppe reisten auf die nördliche Insel um in der Daggerbay Bucht sein stationäres Lager zu errichten. Dort traf er seinen alten Freund Muradin Bronzebart, der sich unterstützender Weise dem Prinzen anschloss. Von Mal Ganis war aber keine Spur. Als Arthas in sein Lager zurückkehrte, hörte er von der Kunde, dass der König seine Leute zurück befohlen hatte und das die Truppen bereits unterwegs in Richtung Boote war. Mit einigen Söldnern schnitt er seinen eigenen Leuten den Weg ab und steckte die Schiffe in Flammen. Niemand solle die Insel verlassen, solange der Dämon Mal Ganis am Leben sei. Vorort beschuldigte er die Söldner die Schiffe in Brand gesetzt zu haben und ließ sie gnadenlos abschlachten. Muradin war entsetzt....der dunkle Weg des Prinzen nahm seinen Lauf.

Arthas begab sich auf die Suche nach Frostbringer, dem legendären Schwert des Lichkönigs. Er tötete den Wächter der Klinge und befreite das eisige Stahlschwert aus seinem Gefängnis. Dabei wurde Muradin von einem Eisbrocken getroffen. Arthas wollte zuerst seinen Kameraden heilen, doch eine mächtige Stimme aus dem Schwert überredete ihn dies sein zu lassen. Mit Frostbringer in seiner Hand tötete er die Diener Mal Ganis und forderte seine Rache ein. Mal Ganis erzählte dem wahnsinnigen Prinzen, dass er nun auf die innere Stimme des Lichkönigs hören würde. Zur Überraschung Mal Ganis forderte aber diese Stimme das Leben des Dämons. Arthas verlies seine menschliche Truppe und zog alleine in Richtung Norden....der Wahnsinn hatte den Thronfolger komplett in den Bann gezogen. Arthas reiste Monate später nach Lordaeron zurück, um seinen eigenen Vater im Thronsaal zu erschlagen. Die blutige Krone des Herrschers Terenas des Zweiten gilt bis heute als verlorenes Relikt aus alten Tagen.... (Hier beginnt die Untotenkampagne in Warcraft 3)


Arthas verschwand wieder von der Bildfläche, nur um einige Wochen später seinen Kreuzzug im Namen des alten Lichkönigs auszuführen. Der Dämon Tichondrius übernahm die Funktion des persönlichen Beraters, um dem wahnsinnigen Prinzen die Seelenmacht des Frostbringers zu erklären. Arthas wiederbelebte Kel Thuzad nachdem er die Wächterpaladine Andorhals vernichtete. Dieser unterrichtete den Prinzen, dass er den Dämonen der brennenden Legion nicht trauen könne. Da die neue Hülle von Kel Thuzad noch schwach war, wurde er zum Sonnenbrunnenplatteau gebracht um dort von der magischen Quelle der Elfen Gebrauch zu machen. Hier traf Arthas erneut auf Uther Lichtbringer....

Arthas der Lichkönig

Arrow  Arthas der Lichkönig

Nach der Zerstörung Dalarans beschloss Arthas, auf den Wunsch des Lichkönigs, nach Nordrend zurückzukehren, um dort den gefrorenen Thron für sich zu erobern. An der Küste wurde er von einem Trupp Blutelfen angegriffen, der sich unter der Leitung von Kael thas befand. Die Elfen wollten Rache für ihr zerstörtes Königreich. Unerwarteter Weise wurde Arthas von einem alten Gruftlord namens Anub Arak gerettet. Der Gruftlord war der Herrscher des unterirdischen Reiches Azjol Nerub. Der Prinz wurde hier informiert, dass der Nachtelf Illidan auf dem Wege sei, die Eiskronenzitadelle zu erreichen, noch bevor Arthas dort eintreffe. Anub bot dem Träger des Frostbringers an, die unterirdischen Gänge seines Reiches zu nutzen, um dem Elfentrupp zuvor zu kommen. Ein neues Bündnis entstand....

Der Herrscher der Unterwelt schlug dem Prinzen vor, dass sie unterwegs die Reichtümer des Frostwyrms Sapphiron an sich reissen sollten. Arthas war einverstanden und erschlug den Wyrm, um ihn wenige Minuten später als untote Waffe in sein Gefolge aufzunehmen. In einem intensiven Kampf verletzte er den Nachtelfen am Bauch, um ihn wenige Minuten später der Kälte zu überlassen. Arthas bestieg den Berg zum gefrorenen Thron, um dort seine Seele mit der Ner Zhuls zu verbinden. Nun waren sie eins....Arthas der neue Lichkönig.




Dieser Artikel besteht aus mehreren Seiten




0 like
1 flame

Gast: 01.01.1970 01:00 Uhr

 
Gäste Kommentare sind vorübergehend deaktiviert, werden aber demnächst wieder zur Verfügung stehen.



[ Kostenlos anmelden ]
[ Passwort vergessen ]



Bitte einloggen um an der Shoutbox teilnehmen zu können!



Impressum | Mitarbeiter | #botb@quakenet | Banner | AGB | Datenschutz | Hilfe | Kontakt
© 2006-2018 allvatar.com   Wo bin ich? Home > Artikel > World Of Warcraft > WoTLK
WoW Hintergrund Arthas Lichking Eiskronenzitadelle - allvatar.com