Allvatar Logo
Allvatar Portale
Browser Games
 

1 2 3 4 5

World of Warcraft

Mists of Pandaria Rufguide: Die Angler & Nat Pagle

Mit dem Erscheinen von MoP gilt es nun auch Ruf bei den Anglern und Nat Pagle zu farmen, wir zeigen Euch wie das genau funktioniert.

World of Warcraft

Patch 5.4: Feuerprobe (Proving Ground) im Video-Preview

Wir haben uns die Feuerprobe für Euch angeschaut und wünschen Euch viel Spaß mit unserem Preview-Video.

Overwatch

Vorschau und Eindrücke

Wird Overwatch die Shooter-Welt revolutionieren? Wir sagen euch mehr zu Blizzards FPS.

World of Warcraft

Patch 5.4: Schlacht um Orgrimmar Boss Guides

Wir geben Euch in unseres Guides hilfreiche Tipps und Tricks zu den Encountern des aktuellen T16-Raids.

World of Warcraft

Patch 5.4 – Alle Infos in unserem Übersichtsartikel

Ob Schlacht um Orgrimmar, Feuerprobe oder aktuelle Klassenänderungen: Bei uns werdet Ihr umfassend informiert.



WoD Guides/Artikel

MoP Guides/Artikel

MoP-Klassenguides

Craftingguides

Tipps und Tricks

Eventguides

WoW-Lore

Rund um WoW

Archiv


28.10.2010 13:17 Uhr | Aenima | 31084 Aufrufe 0 like 1 flame
1

World of Warcraft Patch 4.0.1 Guide: Heilig Paladin


Wie viele Leute braucht man, um einen Paladin zu besiegen? Zwei. Einer haut ihn und der andere wartet im Gasthaus. Diesen alten Pala-Witz kann man seit Patch 4.0.1 getrost vergessen: Gottesschild und Ruhestein funktionieren nicht mehr zusammen, weil die Wirkungsdauer des Schilds auf acht Sekunden verkürzt wurde.

Auch sonst wurden die Fähigkeiten und Zaubersprüche des Paladins kräftig durcheinander gewirbelt.



Der Heilig Paladin

Arrow  Der Heilig Paladin

Der Heilig Paladin mit Patch 4.0.1

Das gilt ganz besonders für den Heilig-Paladin, der sich von einigen seiner lieb gewonnenen Zaubersprüche verabschieden muss. Dafür sind neue Spells hinzugekommen, die dem Paladin ein ganz anderes Spielgefühl vermitteln und ihm eine Reihe spannender Möglichkeiten eröffnen. Welche das sind, zeigt der nachfolgende Guide. Da momentan noch vieles im Wandel ist, kann er nur einen Überblick über den Status Quo auf den Live-Servern geben und Tendenzen aufzeigen. Wie stark die Heilsprüche sein werden und welche Heilweise letztlich die beste ist, wird sich erst nach Erscheinen von Cataclysm zeigen, wenn Blizzard das Balancing abgeschlossen hat und der neue Raid-Progress Fahrt aufgenommen hat.

Um es vorweg zu sagen: Die Zeiten, als der Heilig-Paladin als mächtigster Tankheiler durch die Eiskronenzitadelle marschierte, gehören der Vergangenheit an. Der Paladin ist mit Patch 4.1.0 ein Hybrid zwischen starkem Tankheiler und unterstützendem Gruppenheiler. Dazu kommen eine Reihe von Zaubersprüchen, die den Raid supporten, wobei allerdings der bisher mit Abstand wichtigste Zauberspruch „Heilige Opferung" ersatzlos weggefallen ist.

Werte

Wichtigster Basiswert für den Holy-Pala ist auch weiterhin die Intelligenz. Equipment und Sockel sollten reichlich damit bestückt sein. Die anderen relevanten Werte sind Willenskraft (früher mp5), Tempo, kritische Trefferwertung und Meisterschaft. Welche Bedeutung man diesen zumisst, hängt von der Aufgabe, dem Setup der Gruppe/des Raids, dem verfügbren Equipment und der bevorzugten Spielweise ab. Wer einen hohen Manaverbrauch hat und keinen Support durch z.B. Anregen, der sollte verstärkt auf Willenskraft setzen, weil dadurch die Manaregeneration erheblich gesteigert wird. Hohe HPS erreicht man weiterhin durch viel Tempo. Crit hat mit Patch 4.0.1 wieder deutlich an Attraktivität gewonnen, weil die neue Heilweise nicht mehr so viel Überheilung erzeugt und der durch Meisterschaft erzeugte Schild direkt von der Höhe der Heilung abhängt, also bei einer wuchtigen kritischen Heilung an Stärke gewinnt. Zu diesem Thema und zum Thema Meisterschaft wird weiter unten noch etwas gesagt. Da Zaubermacht sich direkt in der Höhe der Heilungen niederschlägt, bleiben Verzauberungen, die Zaubermacht liefern, auch weiterhin sinnvoll und sollten beibehalten werden.

Skillung Heilig Paladin

Durch die Verkürzung der Talentbäume wurden die Auswahlmöglichkeiten im Vergleich zu früher deutlich eingeschränkt. Wenn man alle Talente skillt, die schon auf den ersten Blick als sinnvoll erkennbar sind, bleiben auf Stufe 80 nur noch wenige Punkte übrig, die frei verteilt werden können.

Die übrigen fünf Punkte können nach Geschmack verteilt werden auf folgende Talente: 

  • Holy-Baum: Gesegnetes Leben (3): Es besteht eine 100 % Chance, dass Ihr eine Aufladung von Heilige Kraft gewinnt, wenn ihr direkten Schaden erleidet
  • Schutz-Baum: Ewiger Ruhm (2): 30 % Chance das Wort der Herrlichkeit keine Aufladung von Heiliger Kraft verbraucht. 
  • Schutz-Baum: Göttlichkeit (3): Erhaltene und gewirkte Heilung wird um 6 % erhöht
  • Vergeltungs-Baum: Verbessertes Richturteil (2): Erhöhte die Reichweite von Richturteil um 20 m

Glyphen Heilig Paladin

Mit Patch 4.0.1 werden die Glyphen in Primärglyphen, Erhebliche Glyphen und geringe Glyphen unterteilt. Die Auswahlmöglichkeiten für Holy-Palas sind nicht groß. Das Bild zeigt die Standard-Variante. Davon abweichend kann als Primärglyphe noch die Glyphe „Heiliger Schock" eingebaut werden, die die kritische Trefferchance von Heiliger Schock um 5 % erhöht.

Auren

"Aura des Kreuzfahrers", "Aura der Hingabe" und "Aura der Konzentration" bleiben erhalten. Die Widerstands-Auren werden in eine zusammengeführt. Wechseln zwischen Frost, Schatten oder Feuer braucht man also nicht mehr. Ebenso erhalten bleibt die wichtige Fähigkeit Aurenbeherrschung, die die Wirksamkeit der Auren temporär verdoppelt

Buffs

Palas haben generell jetzt nur noch zwei Buffs: Segen der Könige (SdK) und Segen der Macht (SdM). In SdM ist nun SdW enthalten. Mana-Klassen bekommen also ab jetzt ebenso wie Melees einen SdM. Neu ist, dass nicht mehr zwischen großen und kleinen Segen unterschieden wird. Es kann also nur noch die gesamte Gruppe bzw. der Schlachtzug gebuffed werden. Individuelle Ausnahmen sind nicht mehr möglich. Zaubermaterie braucht man keine mehr.

Siegel

Für den Holy-Pala gibt es etwas Neues, ein „Siegel der Einsicht", das mit der dazugehörigen Glyphe die gewirkte Heilung um 5 % erhöht, außerdem bei Nahkampftreffern 4 % des Basis-Manas (= 343) und 594 Lebenspunkte regeneriert, was sehr nett ist beim Questen und so die bisherigen Funktionen von "Siegel der Weisheit" und "Siegel des Lichts" zusammenfasst. Auf den Beta-PTRs wurden inzwischen beim Richten des Siegels eine zusätzlich Regeneration von 15 % Basis-Manas (= 1287) eingeführt. Außerdem stehen natürlich auch dem Holy-Pala die Retri-Siegel zur Verfügung, die sich eher für den Kampf eignen und den bescheidenen Waffenschaden ein wenig aufpeppen.

Richturteil

Es gibt nur noch ein Richturteil, das weiterhin den 9-%-Haste-Buff auslöst und insofern auf CD gehalten werden sollte. Außerdem richtet es ein bisschen Schaden an.

Heilzauber

Der Holy-Pala hat jetzt ein umfangreiches Repertoire an Heilzaubern. Während es früher meist ausreichend war, "Lichtblitz" oder "Heiliges Licht" zu spammen, müssen heute situationsbedingt die richtigen Zaubersprüche ausgewählt und aufgrund diverser Buff-Auslösungen auch sinnvoll miteinander kombiniert werden. Wer willkürlich in die Werkzeugkiste greift, wird bei schweren Boss-Encountern Schiffbruch erleiden, weil entweder die Heilung nicht ausreicht oder das Mana rasend schnell zu Ende ist. Das hängt ganz wesentlich damit zusammen, dass die Zauberzeiten der mächtigen Heilsprüche nun deutlich höher sind als bei WotL und sie enorm viel Mana fressen. Durch die Verknüpfung bestimmter Zaubersprüche miteinander können sowohl die Zauberzeiten als auch der Manaverbrauch gesenkt werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, die zugrundeliegenden Mechaniken zu verstehen. Die bei den folgenden Zaubersprüchen angegebenen Werte für Heilung sind realistische Größenordnungen, um die Stärke der Sprüche einschätzen zu können. Die Angabe von absoluten Werten würde hier keinen Sinn machen, weil diese stark vom Equipment und den Buffs abhängen.

Heiliger Schock

Im Zentrum der Heilung des Holy-Paladins steht nun der Zauberspruch „Heiliger Schock". Während er früher nur als instant-Cast für schnelle Heilungen, die auch im Laufen gewirkt werden können, eingesetzt wurde, erfüllt er heute gleich mehrere Aufgaben:

1. Instant-Heilung (Größenordnung: Im 10-k-Bereich)
2. Aufbau von "Heiliger Kraft" (zum Auslösen der kostenlosen instant-Heilung „Wort der Herrlichkeit", siehe weiter unten)
3. Auslösen des Buffs „Geschwindigkeit des Lichts" (30 % mehr Tempo auf „Heiliges Licht", „Lichtblitz" und „Göttliches Licht", wird immer ausgelöst, sofern das Talent dafür geskillt wurde)
4. Auslösen des Buffs „Lichtenergie" (Castzeit von „Heiliges Licht" um 1,5 Sekunden gesenkt, wird nur bei einem kritischen „Heiligen Schock" ausgelöst)

Aufgrund dieser vielfältigen positiven Effekte sollte „Heiliger Schock" IMMER auf Cooldown gehalten werden. Die Tempo-Buffs und die Aufladungen von „Heiliger Kraft" schaffen eine wichtige Voraussetzungen dafür, dass der Paladin seine mächtigeren Zaubersprüche effektiv ins Feld führen kann.

Heiliges Licht

Der vormals stärkste (und teuerste) Standard-Heal des Paladins ist heute das genaue Gegenteil: Er ist mit 2,5 Sekunden Zauberzeit behäbig, heilt nur wenig (Größenordnung: im 10-k-Bereich), kostet dafür aber auch nur bescheidene 395 Mana. Bei ausreichend hohem Manareg füllt sich das Mana während der Zauberzeit schon wieder auf, sodass man diesen Spruch problemlos spammen kann, was aber aufgrund der niedrigen Heilung praktisch nie Sinn macht. Dieser Zauberspruch eignet sich hauptsächlich für zwei Anwendungen: Zur Direktheilung auf die „Flamme des Glaubens", um „Heilige Kraft" aufzubauen (wenn genügend Zeit vorhanden ist), und zur Ausnutzung des Heiliger-Schock-Buffs „Lichtenergie", der die Zauberzeit von „Heiliges Licht" um 1,5 Sekunden senkt. In diesem Fall sollte „Heiliges Licht" sofort eingesetzt werden.

Lichtblitz

Während WotL war „Lichtblitz" der kleine, schnelle, Mana sparende Zauberspruch des Paladins, der häufig gespammt wurde, um das Ziel bei geringem bis mittlerem Schaden gut am Leben zu halten. Das ist nun vorbei. Zwar ist „Lichtblitz" mit einer Zauberdauer von 1,5 Sekunden nach den Instant-Casts der schnellste Zauberspruch des Heilig-Paladins, aber er frisst mit 1186 Punkten kräftig Mana. Dafür heilt er dann aktuell in der Größenordnung von 20 k. Vom Prinzip her ist „Lichtblitz" daher eine schnelle und auch bei starkem Schaden gut einsetzbare Heilung. Da der Manaverbrauch aber vergleichsweise hoch ist, kann er nicht gespammt werden, sondern muss gezielt eingesetzt werden. In nicht allzu langen Kämpfen mit mittlerem Schwierigkeitsgrad, bei denen Mana keine Rolle spielt, ist „Lichtblitz" der ideale Begleiter von „Heiligem Schock" und „Wort der Herrlichkeit". In schweren Kämpfen ist „Lichtblitz" - insbesondere unter Ausnutzung des 30-%-Tempo-Buffs „Geschwindigkeit des Lichts" eine gute Notfalloption zur Überbrückung extremer Schadensereignisse, die nicht ausreichend oder zeitlich nicht mehr rechtzeitig geheilt werden können mit anderen Zaubersprüchen.

Göttliches Licht

Neu hinzugekommen ist mit Patch 4.0.1 der vom Durchsatz her mächtigste Zauberspruch des Holy-Palas, der in dieser Hinsicht die frühere Aufgabe des „Heiligen Lichts" übernimmt (Größenordnung der Heilung 30 k++, Berichte über maximale Crits von 50 k in ICC scheinen plausibel), aber deutlich schwerfälliger ist und sich aufgrund der hohen Zauberzeit von 2,5 Sekunden bei der aktuellen Haste-Situation nicht zum Spammen eignet. Trotzdem ist dieser Spruch die stärkste Waffe des Heilig-Paladins zur Heilung hoher Schadensspitzen, also insbesondere auch zur Tankheilung. Um die Zauberzeit zu senken, sollte dem „Göttlichen Licht" nach Möglichkeit immer ein „Lichtblitz" vorausgehen, der den 30-%-Tempo-Buff auslöst. Mit 1318 Mana ist der Zauberspruch sehr teuer und sollte daher zielgerichtet eingesetzt werden. Man sieht aber sofort das erheblich günstigere Mana/Heilungs-Verhältnis im Vergleich zum „Lichtblitz". Außerdem bringt insbesondere die hohe Heilung von „Göttlichem Licht" noch einen weiteren Vorteil mit sich, weil der durch Meisterschaft (siehe unten) aktivierte Schild einen entsprechend hohen Schadensabsorb hat.

Licht der Morgendämmerung

Arrow  Licht der Morgendämmerung

Licht der Morgendämmerung

Ebenfalls neu hinzugekommen mit Patch 4.0.1 ist der AoE-Zauberspruch „Licht der Morgendämmerung", von vielen aufgrund der netten Animation auch liebevoll „Heilige Taschenlampe" genannt. Der Zauberspruch ist instant, kostet 922 Mana und heilt in einem vom Zaubernden ausgehenden kegelförmigen Bereiche 10 k (Größenordnung) pro angestrahlter Spielfigur und dem Paladin selbst. Er eignet sich daher hervorragend für die Gruppenheilung. Allerdings muss der Paladin sehr genau darauf achten, wo er steht, damit möglichst viele Spielfiguren in dem kegelförmigen Bereich stehen. Nachteilig ist die hohe Abklingzeit von 30 Sekunden, die allerdings unter leichter Abschwächung der Heilleistung um 20 % per Glyphe auf 20 Sekunden gesenkt werden kann. Auf Stufe 83 wird ein weiterer sehr mächtiger AoE-Heilzauber hinzukommen mit dem Namen „Heiliges Strahlen".

Wort der Herrlichkeit

Der dritte mit Patch 4.0.1 hinzugekommene Zauberspruch heißt „Wort der Herrlichkeit". Es handelt sich dabei in der Tat um eine herrliche Möglichkeit, im Laufen Heals herauszuhauen, die instant sind und kein Mana kosten! Stattdessen verbraucht das „Wort der Herrlichkeit„ Aufladungen der so genannten „Heiligen Kraft", die bis zu dreimal gestapelt werden kann (siehe unten). Je mehr Aufladungen verfügbar sind, desto höher ist die Heilung, bei drei Aufladungen liegt sie in der Größenordnung von 10 k. Da die Wirksamkeit von „Wort der Herrlichkeit" mit steigender Aufladung von „Heiliger Kraft" überproportional zunimmt, sollte man nach Möglichkeit immer erst drei Aufladungen abwarten, bevor man es einsetzt.

Handauflegung

Der mit Abstand mächtigste Notfall-Zauberspruch des Paladins bleibt im Wesentlichen unverändert. Vorahnung wird nur dann ausgelöst, wenn man den Zauberspruch auf sich selbst castet und gilt dann auch nur für Zauber, die man auf sich selbst castet, also „Gottesschild". Man kann also z.B. noch eine weitere „Handauflegung" bekommen oder eine „Hand des Schutzes" von einem anderen Paladin.

Flamme des Glaubens

Gegen Ende von BC/zu Beginn von WotL war die Einführung der „Flamme des Glaubens" eine Revolution für den Holy-Pala, da sie es ihm ermöglichte, auch mehrere Ziele im raschen Wechsel zu heilen und dabei gleichzeitig das Primärziel (in der Regel den Tank) mit zu heilen. Vergessen wird heute oft, dass die Flamme zu Beginn ihrer Entwicklung nur die effektive Heilung übertrug. Überheilung blieb außen vor, was sie für die sichere Tankheilung disqualifizierte. Den Höhepunkt ihrer Macht erreichte die Flamme mit der Übertragung von 100 % der Heilung, was den Paladin in WotL zum Tankheiler Nr. 1 und bei einigen Boss-Kämpfen zum HPS-stärksten Heiler überhaupt gemacht hat. Da dies laut eigenem bekunden nicht im Sinne der WoW-Designer ist, haben sie die Wirksamkeit der Flamme mit Patch 4.0.1 auf 50 % gesenkt. Das ist für jeden Heilig-Paladin ein schmerzvoller Einschnitt. Aber er lässt sich verkraften, denn immerhin kann man die Höhe der übertragenen Heilung weiterhin grob voraussagen und die Heilung entsprechend planen. Bei starkem Schaden muss der Tank nun direkt geheilt werden oder die Flamme durch andere Heiler unterstützt werden. Für leichte bis mittelschwere Kämpfe reicht die auf die Flamme übertragene Heilung jedoch immer noch aus, um den Tank während Gruppenheilungsphasen oben zu halten. Der Paladin muss dann nur gelegentlich zwischen der Gruppe und dem Tank wechseln.

Weiterhin ist es heute aufgrund der deutlich geringeren Manakosten jetzt leicht möglich, die Flamme beliebig auf ein anderes Ziel zu setzen und die Heilung so (auch bezüglich der Reichweite, Flamme überträgt 60 m weit!) flexibler zu gestalten.

Eine wichtige Zusatzaufgabe kommt der Flamme des Glaubens nun auch beim Aufbau von Heiliger Kraft zu (siehe unten). Jedes Mal, wenn die Flamme direkt geheilt wird durch „Heiliges Licht", „Lichtblitz" oder „Göttliches Licht", wird ein Punkt „Heilige Kraft" aufgebaut. Das macht z.B. die direkte Tankheilung sehr attraktiv und man sollte, wann immer sich die Gelegenheit bittet, darauf zurückgreifen.

Heilige Kraft (HK)

Hierbei handelt es sich um eine Art Kombo-Punkte, die auf drei verschiedene Weisen aufgebaut werden:

a) „Heiliger Schock" auf ein beliebiges Ziel = 1 Punkt HK
b) Auf den Träger der „Flamme des Glaubens „ „Heiliges Licht", „Lichtblitz" oder „Göttliches Licht" zaubern = 1 Punkt HK
c) Erleiden von direktem Schaden bei Skillung des Talents „Gesegnetes Leben" = 1 Punkt HK

Auf diese Weise können bis zu drei Punkte gestackt werden. Dafür kann man sich dann den oben genannten Zauber „Wort der Herrlichkeit" „kaufen", der instant ist und in Abhängigkeit von der Anzahl der Aufladungen an „Heiliger Kraft" ein bisschen bis ganz ordentlich heilt und KEIN MANA kostet! Das ist extrem nützlich. Man haut so schnell mal instant 10 k raus für lau. Im Kampf bleiben die Aufladungen von „Heiliger Kraft" so lange erhalten, bis sie verbraucht werden. Außerhalb des Kampfs bauen sie sich mit einer Geschwindigkeit von 10 Sekunden pro Punkt ab.

Schadensspitzen

Um die Heilung während Phasen hohen Schadens zu pushen oder den Malus von „Göttlicher Bitte" abzufangen, stehen dem Holy-Pala zwei wesentliche Möglichkeiten zur Verfügung: Der bekannte (und unveränderte) Zauberspruch „Zorn der Vergeltung" sowie eine neue Version von „Göttliche Gunst". Dieser Zauberspruch erhöht nun sowohl Zaubertempo als auch kritische Trefferwertung um je 20 % für 20 Sekunden (mit Glyphe um 30 Sekunden).

Meisterschaft (Mastery)

Völlig neu hinzugekommen für alle Klassen ist mit Patch 4.0.1 die so genannte „Meisterschaft", bei der es sich kurz gesagt um eine spezielle Klassen-Fähigkeit handelt. Im Fall des Paladins wird durch Meisterschaft auf jedem durch einen Single-Taget-Heal geheiltes Ziel ein Schild platziert, der 6 Sekunden anhält und bis zu [(Höhe der Heilung mal Meistschaft in Prozent)/100] an Schaden absorbiert. Also bei einem 10-k-Heal und 10 % Meisterschaft wird 1 k Schaden absorbiert, bei 20 % Meisterschaft und einem 30-k-Heal sind es schon 6 k Schaden - das ist bereits heute mit High-End-Equipment und konsequentem Umschmieden machbar. In Cataclysm, wenn entsprechendes Equipment dropped, wird dieser Fähigkeit wahrscheinlich eine deutliche Bedeutung zukommen.

Selbstheilung

Der Selfheal des Holy-Palas ist (im Gegensatz zu seinem Schaden) seit Patch 4.0.1 sehr gut. Das hängt einerseits mit den schönen Instant-Heals zusammen, andererseits bekommt er aufgrund des Talents „Beschützer der Unschuldigen" für jeden Singel-Target-Heal eine gewisse Heilung auf sich selbst. Immer. Automatisch. Kostenlos. Egal, ob auf ein anderes Ziel, oder auf sich selbst. Der Paladin bekommt immer in der Größenordnung von 5 k Lebenspunkte geschenkt. Sehr nett. Dadurch braucht er auf sich selbst kaum zu achten, er heilt sich automatisch mit und das reicht, wenn er halbwegs vernünftig steht.

Manaregeneration

In WotL war der Paladin nicht oom zu bekommen. Diese Zeiten sind vorbei. Wer regelmäßig auf die großen Heilsprüche zurückgreift, braucht sowohl einen großen Manapool als auch eine hinreichend hohe Regeneration, d.h. genügend Willenskraft. Neben dem Anlegen von Gegenständen und Schmuckstücken wie „Trost der Besiegten" kann dies durch Flasks (z.B. Mojo-Fläschchen) und entsprechendes Bufffood geschehen. Weiterhin sollte „Göttliche Bitte" auf Cooldown gehalten werden, auch wenn sie nur noch 10 % (mit Glyphe 15 %) Mana alle zwei Minuten regeneriert.

Ein Tipp zum Schluss

Da die Heilstärke und -vielfalt des Heilig-Paladins nun mit einer Reihe von Buffs und Aufladungen verbunden ist, macht es Sinn, diese über ein Addon wie z.B. PowerAuras zu visualisieren. Dadurch entgeht einem nichts und man kann immer sofort die effektivste verfügbare Heilung auswählen.

 

Dieser Guide wurde von allvatar Community Mitglied Eismond erstellt.

Vielen Dank dafür!




0 like
1 flame

Gast: 01.01.1970 01:00 Uhr

 
Gäste Kommentare sind vorübergehend deaktiviert, werden aber demnächst wieder zur Verfügung stehen.



[ Kostenlos anmelden ]
[ Passwort vergessen ]



Bitte einloggen um an der Shoutbox teilnehmen zu können!



Impressum | Mitarbeiter | #botb@quakenet | Banner | AGB | Datenschutz | Hilfe | Kontakt
© 2006-2018 allvatar.com   Wo bin ich? Home > Artikel > World Of Warcraft
World of Warcraft Patch 4.0.1 Guide Heilig Paladin - allvatar.com