Allvatar Logo
Allvatar Portale
Browser Games
 

1 2 3 4 5

World of Warcraft

Mists of Pandaria Rufguide: Die Angler & Nat Pagle

Mit dem Erscheinen von MoP gilt es nun auch Ruf bei den Anglern und Nat Pagle zu farmen, wir zeigen Euch wie das genau funktioniert.

World of Warcraft

Patch 5.4: Feuerprobe (Proving Ground) im Video-Preview

Wir haben uns die Feuerprobe für Euch angeschaut und wünschen Euch viel Spaß mit unserem Preview-Video.

Overwatch

Vorschau und Eindrücke

Wird Overwatch die Shooter-Welt revolutionieren? Wir sagen euch mehr zu Blizzards FPS.

World of Warcraft

Patch 5.4: Schlacht um Orgrimmar Boss Guides

Wir geben Euch in unseres Guides hilfreiche Tipps und Tricks zu den Encountern des aktuellen T16-Raids.

World of Warcraft

Patch 5.4 – Alle Infos in unserem Übersichtsartikel

Ob Schlacht um Orgrimmar, Feuerprobe oder aktuelle Klassenänderungen: Bei uns werdet Ihr umfassend informiert.



WoD Guides/Artikel

MoP Guides/Artikel

MoP-Klassenguides

Craftingguides

Tipps und Tricks

Eventguides

WoW-Lore

Rund um WoW

Archiv


16.02.2009 10:49 Uhr | ara | 12777 Aufrufe 0 like 1 flame
1

Happy Birthday World of Warcraft


Wer hat an der Uhr gedreht? Ist es wirklich schon so spät? – Vier Jahre World of Warcraft in Europa dürfen wir feiern, denn am 11. Februar 2005 erschien das erste MMORPG aus dem Hause Blizzard Entertainment in Europa. Viele Spieler haben aber vermutlich schon früher begonnen, entweder schon zum US Release, oder in eine der vielen Betas. Am 19. März 2004, also schon vor fast fünf Jahren hat die erste Beta-Version des Spieles das Licht der Welt erblickt.



Open World PvP

Arrow  Open World PvP

Damals war World of Warcraft nicht das was es heute war. So fehlte von Talenten noch jede Spur und auch die Horde war für die Beta-Tester noch nicht spielbar. Neben vielen Zwergen-Magiern, gab es auch noch andere Merkwürdigkeiten. Besonders schwer war es, das richtige Spielprinzip zu finden. Die größten Änderungen während der Beta erlebte wohl das Skillpunkte-System. Es wurde viel an den Skillpunkten experimentiert und es gab einige merkwürdige Ideen. So gab es eine Zeit, in der man für eine bestimmte Menge an Erfahrungspunkte durch das Töten von Monstern (Nicht für Quests) Skillpunkte bekommen hatte. Diese Skillpunkte waren nötig um Berufe zu lernen, aber zeitweise wurden sie auch genutzt um die Stats (Stärke, Stamina usw.) zu erhöhen. In der Praxis hat natürlich jeder seine Main-Stats bis zum Maximum damit gepusht und so verwundert es keinen, dass dieses System schnell wieder rausflog.

Eine weitere Katastrophe vor der uns die damaligen Beta-Tester bewahrt hatten befand sich im Resting-System. Das heutige System kennt ja jeder, wenn ihr für acht Stunden in einem Gasthaus ausloggt, dann erhaltet ihr für 5% Eures Levels doppelte EXP, für das Töten von Monstern. Das war vor einiger Zeit aber mal um einiges aggressiver, denn da gab es nicht nur 100% und 200%, sondern die Spannweite reichte von 200% bis runter zu 25%. Hat man ein oder zwei Stunden am Stück gekämpft, dann fiel die Erschöpfungsleiste auf die tiefste Stufe und es gab nur noch ein Viertel an Erfahrungspunkte für Euch. Dies machte ein Leveln zu einem echten Abenteuer. Zum Glück hatte Blizzard aber schnell ein Einsehen und verzichtete auf diese Levelbremse.

Aber auch in den vier Jahren nach der Veröffentlichung gab es viele einschneidende Veränderungen am Spiel. Die größten hat wohl das PvP-System erfahren. So erschien das Spiel ohne ein spezielles Belohnungssystem für Siege gegen andere Spieler. Erst nach und nach verfeinerte sich das PvP-System immer weiter und fand seinen Höhepunkt in Battlegrounds und der Arena. Egal ob es um das erobern einer Flagge geht, das Einnehmen von bestimmten Stellungen oder der direkte Kampf Mann gegen Mann, World of Warcraft ist heute im PvP sehr breit aufgestellt

Molten Core

Arrow  Molten Core

Aber auch für die Raider hat sich einiges im Spiel getan. Zur Veröffentlichung in Europa stand neben Onyxia auch schon Molten Core den Spielern zur Verfügung. Mit 40 Mann stampfte man durch diesen Dungeon und erlegte einen Boss nach dem anderen. Eine Strategie war hier meistens nicht groß zu erkennen. Es ging einfach nur darum, dass die Ausrüstung gut genug war um genug Schaden zu produzieren. Die größte Schwierigkeit war hier die Koordination der Spieler und darum wurde der Schritt von 40 Mann auf 20 Mann im ersten Addon The Burning Crusade auch größtenteils begrüßt. Diese Änderung erleichte vor allem Raidleadern die Arbeit. Kontroverser wurde dagegen die Änderung an Schamanen und Paladinen diskutiert. War vor dem Addon noch jeder Fraktion ihre ganz spezielle Klasse sicher, so durfte mit The Burning Crusade die gegnerische Fraktion auch vom feindlichen Honig naschen. Rückblickend stellte sich aber auch hier heraus, dass die Entscheidung Blizzards dem Spiel gut getan hat und daher dürfen heute auch Hordler als Paladine und Allianzer als Shamanen Azeroth unsicher machen

Ebenfalls gut getan hat dem Spiel die Erfahrung, die Blizzard in den Jahren sammeln konnte. Viele Wünsche und Bedürfnisse der Spiele wurden in der Weiterentwicklung des Spieles berücksichtig. Obwohl es in den Foren zuerst zu jeder Änderung erst einmal Protest gibt, hat Blizzard in den letzten Jahren doch ein gutes Händchen bewiesen, was das Feintuning von WoW betrifft. Vor allem mit Wrath of the Lich King wurde versucht die immer wieder aufkehrende Kritik an der mangelnden Story und dem eintönigen Questdesign entgegenzuwirken. Größtenteils sogar mit Erfolg. Trotzdem scheint eine allgemeine Verdrossenheit in Azeorth ausgebrochen zu sein. Vor allem Spieler die seit der ersten Stunde durch die Welt wandern fehlt es häufig an dem neuen Kick. Aber wie verwunderlich ist dies nach so einer langen Zeit? Die wenigsten Spiele haben so eine große Anzahl an Menschen für so lange Zeit gefesselt. Aus diesem Grund darf sich World of Warcraft meiner Meinung nach langsam in Richtung Ruhestand bewegen, denn mit StarCraft II und Diablo 3 stehen zwei Spiele aus dem gleichen Haus bereit um das Erbe von World of Warcraft anzutreten.

Nach vier Jahren World of Warcraft stehen wir also am Höhepunkt des Erfolges und keiner weiß was die Zukunft bringt. Optimistisch aber kritisch blicken wir somit auf die nächsten Monaten und wünschen dem Geburtstagskind alles Gute.




0 like
1 flame

Gast: 01.01.1970 01:00 Uhr

 
Gäste Kommentare sind vorübergehend deaktiviert, werden aber demnächst wieder zur Verfügung stehen.



[ Kostenlos anmelden ]
[ Passwort vergessen ]



Bitte einloggen um an der Shoutbox teilnehmen zu können!



Impressum | Mitarbeiter | #botb@quakenet | Banner | AGB | Datenschutz | Hilfe | Kontakt
© 2006-2018 allvatar.com   Wo bin ich? Home > Artikel > World Of Warcraft
Happy Birthday World of Warcraft - allvatar.com